Unsere Leistungen

Folgende Leistungen bieten wir Ihnen gerne an:

Gesunden- bzw. Vorsorgeuntersuchung
Die Vorsorgeuntersuchung bietet allen Personen ab dem 18. Lebensjahr einmal pro Jahr ein umfangreiches und kostenloses Untersuchungsprogramm. Beschwerden und Risikofaktoren können frühzeitig erkannt und entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Das persönliche Beratungsgespräch soll auch über einen gesundheitsfördernden Lebensstil aufklären und Unterstützung bei Veränderungsbedarf bieten.
.
Diabetikerschulung für nichtinsulinpflichtige Typ-2-Diabetiker

In der Diabetikerschulung, die als Gruppenschulung erfolgt, erfahren Sie alles Wissenswerte über Diabetes, damit Sie eigenverantwortlich und selbstbestimmt handeln können.

.
Bluthochdruckschulung "herz.leben"
Ziel des Schulungsprogramms für Bluthochdruck-Patienten ist das Erreichen einer guten Blutdruckeinstellung und die Vermeidung von schweren Folgeerkrankungen.
.
Langzeit-Diabetikerbegleitung
Im Rahmen vom Programm "Therapie Aktiv - Diabetes im Griff" wird sichergestellt, dass Typ-2-Diabetiker durch regelmäßige Fußuntersuchungen, Augenkontrollen und HbA1c-Bestimmungen optimal versorgt und behandelt werden. Durch gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und selbstständige Blutzuckermessungen kann der Patient "aktiv" seinen Behandlungserfolg beinflussen und es können Folgeerkrankungen des Diabetes wie z.B. Fußamputationen, Erblindungen, Herzinfarkte und Schlaganfälle vermieden werden.
.
Blutzuckertagesprofil
Das Blutzucker-Tagesprofil wird zum Nachweis einer gestörten Glucoseverwertung und in der Diagnostik des Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) verwendet. Es werden drei Blutzuckerbestimmungen im Laufe eines Tages vorgenommen.
.
Thrombotest
Der Thrombotest ist ein Test für die Blutgerinnung. Insbesondere wird der Test zur Überwachung einer gerinnungshemmenden Behandlung (orale Antikoagulationstherapie) verwendet.
.
Sofort-CRP
Der CRP-Test ist ein wichtiger Schnelltest zur Unterscheidung zwischen viralen und bakteriellen Infekten. Deshalb unterstützt der Test bei der Entscheidung, ob Antibiotika verordnet werden sollen oder nicht.
.
Notfalls-EKG
Das EKG dient zur Aufzeichnung der elektrischen Aktivität des Herzens (wie z.B. Herzrhythmus und Herzfrequenz). Dabei erhält man Auskunft über mögliche Störungen der Erregungsbildung, -ausbreitung und -rückbildung im Erregungsleitungssystem sowie in der Herzmuskulatur sowie über den Lagetyp des Herzens im Brustkorb.
.
Mutter-Kind-Pass Untersuchung
Der Mutter-Kind-Pass dient der gesundheitlichen Vorsorge für Schwangere, Säuglinge und Kleinkinder bis zum fünften Lebensjahr. Die im Mutter-Kind-Pass-Programm vorgesehenen Untersuchungen sind eine Gelegenheit zur Früherkennung und rechtzeitigen Behandlung von Krankheiten sowie zur Kontrolle des Entwicklungsstandes des Kindes.
.
Schwangerschaftstest
.
Labor (Dienstag und Donnerstag morgens)
Blutabnahmen haben eine hohe Bedeutung, da diese Körperflüssigkeit quasi ein Spiegel des gesamten Stoffwechselsystems darstellt. Die Blutuntersuchung liefert daher wichtige Hinweise auf Risikofaktoren bzw. Erkrankungen.
.
Führerscheinuntersuchung (ab Juni 2017)
Um die Fahrtauglichkeit für Führerscheinwerber zu ermitteln wird der Gesundheitszustand überprüft. Der Arzt kann dabei frei gewählt werden, darf Sie jedoch in den letzten 5 Jahrn nicht regelmäßig betreut haben (vom eigenen Hausarzt dürfen Sie sich somit nicht für den Führerschein untersuchen lassen). Zur Untersuchung ist bitte ein amtlicher Lichtbildausweis mitzunehmen, für Brillen und/oder Kontaktlinsenträger auch der Sehbehelf für die Untersuchung und ein gültiger Brillenpass.
.
Hausbesuche
Wenn Sie eine ärztliche Versorgung benötigen, jedoch aufgrund von gesundheitlichen Beschwerden nicht in die Ordination kommen können, vereinbaren Sie einen Termin für einen persönlichen Hausbesuch. Diese Leistung wird von Ihrer Krankenkasse übernommen.